Hart umkämpftes Unentschieden gesichert

Veröffentlicht: Sonntag, 19. May 2019

Nach einer bisher sehr erfolgreichen Saison stand für die Damen-Mannschaft des Judo-Teams Oberland e.V. am Sonntag ein weiterer Heimkampf in der Bayernliga an. Zur Abwechslung fand die Begegnung in Grafing statt, wo einige Kämpferinnen des Teams trainieren. Auch diesmal stand dem JT Oberland mit dem FC Schweitenkirchen ein starker Gegner in guter Besetzung gegenüber.
Nachdem die ersten beiden Punkte in der Gewichtsklasse -52kg an die Gastmannschaft gingen, war der Gastgeber durch ein Freilos und einen hart erkämpften Sieg von Marion Weissensteiner aber schnell wieder gleichauf. Auch in der Gewichtsklasse -57kg konnte das JT Oberland durch starke Kämpfe von Maxi Rautenstrauß und Edith Rottenaicher punkten. Zur Halbzeit stand es dann 5:5, sodass auch in der zweiten Runde jeder Punkt heiß umkämpft war.
Gleich im ersten Kampf zeigte Corinna Reiter großes Durchhaltevermögen und konnte schließlich im Golden Score nach sieben Minuten Kampfzeit einen Punkt für ihre Mannschaft sichern. Der nächste Sieg ging wieder an die Gegner, durch zwei weitere Punkte -70 kg stand es dann aber 8:6 für die Gastgeber. Allerdings blieb das gegnerische Team standhaft und konnte im Schwergewicht aufholen. In den Gewichtsklassen -57kg und -63kg wiederum holten beide Mannschaften jeweils einen Punkt. Somit musste sich die Mannschaft aus Holzkirchen letztendlich mit einem Unentschieden zufriedengeben, konnte den Platz an der Tabellenspitze jedoch erst einmal sichern. In zwei Wochen dürfen die Kämpferinnen dann auswärts gegen Peiting ihr Können unter Beweis stellen.

  • MannschaftNew
  • Zugriffe: 15
  • Edith RottenaicherNew
  • Zugriffe: 15
  • Maxi RautenstraußNew
  • Zugriffe: 13

 

Verfasser Text: Katharina Steinegger
Fotograf: Franziska Kirst

 

Auswärtserfolg in Ingolstadt

Veröffentlicht: Dienstag, 23. April 2019

Die Kämpferinnen des Judo-Team Oberland traten am vergangen Sonntag den 07.04.2019 am zweiten Kampftag der Bayernliga gegen die Red Soxs Ingolstadt in gerade ausreichender Teamstärke an.

In der ersten Runde konnte die erst 15-jährige Lena Maric durch ein Freilos bis 70kg, da die ebenfalls knapp aufgestellten Gegner keine Kämpferin hatten, einen Punkt für das JTO holen. Bis 52kg bestritt Steffi Klinger einen souveränen Kampf, bei dem sie im Boden durch eine Würgetechnik gewann. Die erste Runde endete nach acht weiteren spannenden Kämpfen mit einem ausgewogenen Unentschieden und ließ somit viel Raum für die zweite Runde.

Die Kämpferinnen des Judo-Team Oberland mobilisierten noch einmal all ihre Kräfte und starteten durch den Sieg von Edith Rottenaicher, welche sogar in einer höheren Gewichtsklasse antreten musste, damit diese nicht kampflos an die Gegner ging, gut in die zweite Runde. Bis 70kg konnte Sonja Weissensteiner mit einer Hebeltechnik gegen die Ingolstädterin siegen. Die Kämpfe bis 57kg wurden, wie in der ersten Runde, beide gewonnen und so lag das Judo-Team Oberland in Führung, bevor die letzten vier Kämpfe noch einmal nervenaufreibend wurden. Leider musste aufgrund einer Beinverletzung ein Punkt abgegeben und eine kurze Pause eingelegt werden. Die beiden letzten Kämpferinnen, darunter Sabrina Milkus, die gegen eine schwierige Gegnerin antreten musste, ließen sich durch die Unterbrechung nicht beirren und sicherten dem Green Team Oberland den Sieg.

Die Judodamen verließen Ingolstadt an diesem sonnigen Sonntag mit einem knappen Sieg von 11:9. Der nächste Kampf der Saion findet am 12.5. in Grafing statt.

  • 2.KT Team
  • Zugriffe: 63
  • Lena Schwaiger
  • Zugriffe: 54
  • Sabine Halmen
  • Zugriffe: 49
  • Sabrina Milkus
  • Zugriffe: 54


Verfasser Text: Lena Schwaiger
Fotograf: Franziska Kirst

Sieg zum Saisonstart

Veröffentlicht: Dienstag, 26. March 2019

Am vergangen Sonntag den 24.03.2019 fand in Holzkirchen der erste Kampftag der weiblichen Bayernliga im Judo statt.

Das Judo-Team Oberland e.V. aus Holzkirchen hatte die Damen des DJK Eichstätt zu Gast.
Die Heimmannschaft ging stark besetzt mit 15 Kämpferinnen über die Waage und konnte somit für die Aufstellung des ersten Durchgangs aus den Vollen schöpfen.
Die beiden Superleichtgewichte (unter 52 kg) Steffi Klinger und Reiter Corinna gingen ohne Kampf mit einem Siegpunkt von der Matte, da die Gegner in dieser Gewichtsklasse keine Kämpferinnen aufstellen konnten.
Die Punktegaranten Rottenaicher Edith (unter 57 kg) und Sabrina Milkus (+70 kg) sicherten nach souveränen Kämpfen weiter Punkte für das JTO.
So stand es zum Ende des ersten Durchgangs 7 zu 3 für den Bayernligameister des Jahres 2018, das Judo-Team Oberland e.V.

Im zweiten Durchgang konnten aufgrund des komfortablen Vorsprungs neben den Stammkämpferinnen auch Neuzugänge der Mannschaft und Nachwuchskämpferinnen eingesetzt werden. Lena Schwaiger (unter 63 kg) und Krist Franziska (+70 kg) siegten jeweils vorzeitig, vor Ablauf der maximalen Kampfzeit von 4 Minuten, mit perfekt ausgeführten Judotechniken.

Nach insgesamt 20 spannenden und verletzungsfreien Kämpfen sicherste sich das JTO am ersten Kampftag der Saison den ersten Sieg mit 12 zu 8.

  • Bayernliga 1 KT Mannschaft
  • Zugriffe: 110
  • Bayernliga 1 KT Team
  • Zugriffe: 101
  • Edith Rotteneicher
  • Zugriffe: 97

Verfasser Text: Sonja Weissensteiner
Fotograf: Franziska Kirst

Bayernliga - Saison 2019

Veröffentlicht: Sonntag, 24. March 2019

flyer 2019

Neue Gürtel für den Nachwuchs und Medaillen für die Trainer

Veröffentlicht: Montag, 26. November 2018

Am Freitag, den 23.11.2018, legten beim Judo-Team Oberland 14 Nachwuchsjudoka, ihre Gürtelprüfung ab. Sie zeigten vor dem Prüfer und ersten Vorstand Mirko Kümpfel, die erlernten Techniken und bewiesen bei den Theoriefragen ihr Wissen. Alle angetretenen Prüflinge haben die Prüfung bestanden und freuten sich zusammen mit den zahlreichen Zuschauern, über ihre neue Gürtelfarbe.

Nur einen Tag später, am 24.11.2018 traten die beiden Trainer Sonja Weissensteiner und Maurice Müller für das JTO bei der Bayerischen Bodenmeisterschaft in Schwabmünchen an.
Maurice Müller (Altersklasse unter 18 Jahren, Gewichtsklasse bis 50 kg) erkämpfte sich in seinem Pool den Titel des Bayerischen Vizemeisters im Bodenkampf 2018.

Sonja Weissensteiner (Altersklasse über 30 Jahre, Gewichtsklasse bis 70 kg) musste sich nur ihrer Mannschaftskollegin Barbara Eschenlohr geschlagen geben und wurde ebenfalls Bayerische Vizemeisterin im Bodenkampf 2018. In der anschließend ausgetragenen offenen Kategorie (alle Frauen unabhängig von Alter und Gewicht) sicherte sie sich zum Abschluss des Tages den Pokal für den zweiten Platz von gesamt 9 Teilnehmerinnen.

Verfasser Text: Sonja Weissensteiner
Fotograf: Maurice Müller

 

  • Kyuprüfung
  • Zugriffe: 263
  • neue Gürtel
  • Zugriffe: 250
  • M.Müller Bodenkampf
  • Zugriffe: 244
  • Maurice und Sonja
  • Zugriffe: 270

Unterkategorien