Einladung zur Jahreshauptversammlung

Veröffentlicht: Dienstag, 17. Mai 2016

am Mittwoch,  29. Juni 2016 um 19:45 Uhr
Staatliches Gymnasium Holzkirchen, Jörg-Hube-Straße 4, 83607 Holzkirchen


Tagesordnung

•    Top 1     Begrüßung

•    Top 2     Bericht der Vorsitzenden

•    Top 3     Bericht des Jugendwarts

•    Top 4     Kassenbericht

•    Top 5     Bericht der Kassenprüfer

•    Top 6    Aussprache zu den Berichten

•    Top 7    Entlastung der Vorstandschaft

•    Top 8    Neuwahlen der Vorstandschaft

•    Top 9    Anpassung der Mitgliedsbeiträge

•    Top 10    Anpassung der Gebühren für Gürtelprüfung

•    Top 11    Anträge, Sonstiges


Eingeladen sind alle Vereinsmitglieder, alle Erziehungsberechtigten und Interessierte. Anträge sind spätestens 14 Tage vor dem Versammlungstermin
bei der Vorstandschaft schriftlich einzureichen.


Holzkirchen, den 09.05.2016

Mirko Kümpfel                            Marion Weissensteiner
(1. Vorsitzender)                            (2. Vorsitzende)
        mit der gesamten Vorstandschaft

Hinweis:
Gemäß unserer Satzung gilt:
Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und dem Verein mindestens 6 Monate angehören. Für Angelegenheiten der Jugendvertretung sind alle Mitglieder stimmberechtigt, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und dem Verein mindestens 6 Monate angehören.

Wir machen euch FIT!

Veröffentlicht: Sonntag, 06. März 2016

Jetzt sind die Erwachsenen dran,
wir bieten euch jetzt auch eine extra zugeschnittene Trainingsmöglichkeit.
Jeden Mittwoch von 20 – 21 Uhr könnt ihr mit Gleichgesinnten etwas für eure Gesundheit und Fitness tun.
Das Training wird abwechslungsreich sein, sowie Judo ja allgemein gut für den ganzen Körper ist.
Das Hauptaugenmerk liegt auf den Grundpfeilern des Sports, also auf Training für Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination.
Gespickt wird das Ganze mit Judotechniken und Sequenzen aus der Selbstverteidigung.


Als Trainer konnten wir Aron Esser gewinnen. Er ist ein echtes JTO Eigengewächs, er schaut mit seinen 17 Jahren bereits auf eine über 10-jährige Judokariere zurück.
Er ist Mitglied im Oberbayernkader, aktiver Kämpfer in der Bezirksliga und hat viele Erfahrungen auf Lehrgängen und Trainingslagern gesammelt.
Neben dem Judo ist er ein absoluter Sport Freak egal ob laufen, mountainbiken oder klettern. Aron kann und macht alles, er ist es fit!
Auch fachlich ist er top Qualifiziert, er hat letztes Jahr die Lizenz zum „Fitnesstrainer B“ mit Prüfungsergebnis „sehr gut“ abgeschlossen.
Im beigefügten Flyer findet ihr alle wichtigen Informationen, die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Wir freuen uns auf euch!

Aron_1  Flyer_1

Volle Wochenenden für das JTO

Veröffentlicht: Sonntag, 26. Juni 2016

Vor den Sommerferien ist der Terminplan für die Judoka des Judo-Team Oberland e. V. immer sehr voll.

Hier ein Kurzbericht über die letzten 2 Wochen.

Los ging es am 18.06.2016 mit einem Randori-Turnier, für den Nachwuchs in Gröbenzell, vor der Bundesliga Begegnung Gröbenzell gegen Großhadern. Hannah Zimmermann nutzte diese Gelegenheit, um alle 12 Randori-Runden mit verschiedenen Partnern, zu absolvieren. Sonja und Marion Weissensteiner, unterstützten anschließend ihr Bundesligateam.

Johannes Böhm war zu gleichen Zeit mit dem TSV Teisendorf auf der Südbayerischen Mannschaftsmeisterschaft der Altersklasse U15. Mit dem Oberbayerische Mannschaftstitel in der Tasche, ging das Team voll motiviert an den Start. Am Ende des Tages stand der 3. Platz und damit die Qualifikation zur Bayerische Meisterschaft, als Lohn für den Einsatz fest.

Nach einer normalen Trainingswoche, ging es dann am Freitag den 24.06.2016 schon weiter, mit dem nächsten Highlight. Insgesamt 33 Judoka stellten sich einer Gürtelprüfung. Die Prüfer Marion Weissensteiner und Mirko Kümpfel durften tolle Leistungrn ihrer Schützlinge prüfen. Auch die vielen anwesenden Eltern konnte die Fortschritte ihrer Kinder mit anschauen. Vom ersten Gürtel, dem weißgelben, bis zum fortgeschrittenen orange grünen Gürtel, war alles zu sehen.

Auf der Bayerischen Vereinsmeisterschaft, der U15 in Münchberg, gaben Johannes mit dem TSV Teisendorf alles. Leider führte es nicht ganz zum gewünschten Erflog, durch einige umstrittene Kampfrichterentscheidungen, mussten sich die Kämpfer mit Platz 5, leider ohne Medaille zufriedengeben.

Ausblick:
Weiter geht es gleich am nächsten Wochenende, am 03.07.16 um 14:00 Uhr findet der letzte Bayernligakamftag, in der Halle der FOS Holzkirchen statt. Am 09. und 10.07.16 bereiten sich die besten Wettkämpfer des Judo-Team Oberland e. V. mit dem Oberbayernkader in Ingolstadt auf den Bayernpokal vor. Am 17.07.16 gipfelt dann alles im Höhepunkt der Saison, dem Jugendligafinale, in der eigenen Halle.

Randori-Turnier mit Hanna

  • Hanna, Marion und Sonja beim RandoriturnierNew
  • Zugriffe: 9
  • Beschreibung: Hanna, Marion und Sonja beim Randoriturnier

Südbayerische VMM u15 mit Hannes

  • Hannes in ActionNew
  • Zugriffe: 6
  • Erfolgreiche Mannschaft mit dem 3. PlatzNew
  • Zugriffe: 10

Gürtelprüfung

  • Gürtelprüfung_1New
  • Zugriffe: 11
  • Gürtelprüfung_2New
  • Zugriffe: 8
  • Gürtelprüfung_3New
  • Zugriffe: 7
  • Gürtelprüfung_4New
  • Zugriffe: 7
  • Gürtelprüfung_5New
  • Zugriffe: 6
  • Gürtelprüfung_6New
  • Zugriffe: 7

Mit viel Einsatz zum Erfolg - Judo-Team Oberland holt 10:8 Sieg gegen den SV Hirten

Veröffentlicht: Sonntag, 19. Juni 2016

Der zweite Heimkampf der Bayernligasaison 2016 fand am 12.06.16 in der Turnhalle der FOS Holzkirchen statt. Zu Gast waren die Kämpferinnen vom SV Hirten, dem Aufsteiger der Saison 2015. Wieder konnte das Judo Team keine volle Mannschaft stellen, private Termine und Verletzungen führten zu einigen Absagen. Aber die Ansage von Coach Alex Sebald und Mannschaftchefin Marion Weissensteiner war klar „Heute muss ein Sieg her“.
An der Waage ging alles glatt, jeder hatte sein Gewicht und auch die Gäste kamen trotz Stau noch in der Wiegezeit. Den ersten Durchgang eröffnete –63 kg Sarah Broß, trotz Verletzung am Fuß siegte Sie gegen die erfahrene Mannschaftchefin aus Hirten, Gabi Moog. Mannschaftskollegin Kathi Steinegger unterlag in der gleichen Gewichtsklasse. Bis 57 kg betrat Maxi Rautenstrauß für das JTO die Matte, die Kämpferin lebt aktuell wegen ihrem Studium in Österreich, aber für die Mannschaft reiste sie extra an. Leider reichte es nicht für einen Sieg, aber Jacqueline Reiner holte in der Gewichtklasse dann den zweiten Punkt was zum Ausgleich führte. Sonja Weissensteiner und Tamira Wrabel musste – 70 kg die Punkte abgeben. Im Leichtgewicht –52 kg holte Steffi Klinger kampflos den Punkt, weil die Gäste keine Kämpferin stellen konnte. Die letzte Gewichtsklasse des 1. Durchgangs war das Schwergewicht. Sabrina Pfortner als absolute Punktegarantin ging trotz Erklärung an den Start und holte den wichtigen nächsten Punkt. Den Schlusspunkt holte Marion Weissensteiner, eigentlich –70 kg abgewogen, konnte sie ihre deutlich schwerere Gegnerin trotzdem werfen und den Kampf mit einem Festhalter beenden. Zwischenstand 5:4 für die Heimmannschaft.
In der Pause wurde nochmal kurz taktiert und an der Aufstellung gefeilt, trotz Verletzung bzw. Krankheit stellten sich Sabrina Pfortner und Sarah Broß nochmal in den Dienst der Mannschaft!
Bis 63 kg holte Sarah dann Ihre Gegnerin auch direkt mit einem tollen Uchi-mata (Schenkelwurf) von den Beinen. Jacqueline Reiner wurde eine Gewichtsklasse hoch geschoben auf 63 kg und unterlag hier leider. Maxi Rautenstrauß ließ den ersten verloren Kampf nicht auf sich sitzen, innerhalb einer Minute siegte sie mit Ippon (voller Punkt). Ihre Vereinskollegin Lena Schwaiger unterlag leider im nächsten Kampf. Die Gewichtsklasse –70 kg wurde ebenfalls umgestellt so das Hannah Kitzberger und Sonja Weissensteiner für das JTO antraten. Nach spannenden und guten Kämpfen hatten sie aber leider beide das Nachsehen. Nur noch zwei Gewichtsklassen blieben übrig, es war also immer noch extrem spannend, keine Mannschaft konnte sich bisher deutlich in Führung bringen. Steffi Klinger holte den nächsten Punkt wieder ohne Kampf, da Hirten keine Gegnerin stellen konnte. Das Schwergewicht musste also die Entscheidung bringen. Sabrina Pfortner kämpft konzentriert und sicher, sie holte nach nicht mal einer Minute den Punkt zum 9:8. Ausgerechnet die Teamchefin Marion Weissensteiner hatte es somit in der Hand, wird es ein Sieg oder ein Unentschieden? Schnell konnte Sie gegen die deutlich größere und schwere Gegnerin mit einem Wazzari (halber Punkt) in Führung gehen. Danach kämpfte sie taktisch weiter, konnte aber keine Technik voll durchsetzen erst kurz vor Ende der 4 -minütigen Kampfzeit gelang ihr ein Übergang in die Bodenlage und dann der entscheidende Festhalter. Endestand 10:8
Weiter geht es am letzten Kampftag, den 03.07.16, wieder in der FOS Halle Kampfbeginn ist 14:00 Uhr, der Eintritt ist frei. Es bleibt spannend, gegen Hof entscheidet sich der endgültige Tabellenplatz, von 2-4 ist noch alles drin!
Vielen Dank an die Kämpferinnen die auf und auch neben der Matte alles gegeben haben, nur als Team gewinnt man! Genauso danken wir aber auch den Helfern, der medizinischen Betreuung und den Kampfrichtern ohne euren Einsatz wären solche tollen Kämpfe nicht möglich.

  • Bayernliga 2016 - 3. KT_1
  • Zugriffe: 17
  • Bayernliga 2016 - 3. KT_2
  • Zugriffe: 13
  • Bayernliga 2016 - 3. KT_3
  • Zugriffe: 17

Text: Marion Weissensteiner

Erster Tutorenlehrgang für Judokas in Holzkirchen

Veröffentlicht: Dienstag, 17. Mai 2016

Am 30.4.2016 kam mit der Breitensportmaßnahme des BJV, durchgeführt von dem Breitensportkoordinator Jens Kreidel, eine etwas andere Lehrstunde in die Hallen des JT-Oberland. Der Lehrgang war für sämtliche Alters- und Gürtelstufen geeignet. Auch wenn die drei Stufen für Gelb-, Orange- und Grüngurtträger ausgeschrieben war, konnte jeder vom 10. bis zum 1.Kyu (weißer Gürtel bis brauner Gürtel) noch etwas bei den Einheiten lernen.
Die gebotene Hilfestellung für die Teilnehmer, um jeweils dann im eigenen Verein die anderen Trainierenden gezielter unterstützen zu können, wurde von allen sehr positiv angenommen. Durch das Training zeigte Jens den Judoka, wie wichtig wechselseitiges Vertrauen zwischen Uke und Tori für das Erlernen oder Verbessern einer Technik ist und Größe bzw. Gewicht keine so große Rolle für das Training spielt, wie man denken möchte. Das mit dem alten japanischen Prinzip nach Kohai-Sempai konzipierte Training war gleichzeitig eine körperliche als auch geistige Lehrstunde, die alle Teilnehmer begeisterte. Judo ist eben mehr als nur ein Sport.

  • Tutorenlehrgang_1
  • Zugriffe: 69
  • Tutorenlehrgang_2
  • Zugriffe: 76

 

Thomas Kestler

Unterkategorien